Für den Liebsten Award nominiert

Heute wird es wieder intim! Die liebe Ina Hamburg von themagicinbooks.com ist über meine Gastbeiträge hierher gelangt und hat mich für den Liebsten Award nominiert.

Kurz für diejenigen, die den Liebsten Award nicht kennen: Es handelt sich dabei um eine Art Kettenbrief unter Bloggern, mit denen gerade unbekanntere Blogger vorgestellt werden sollen. Dabei werden traditionell immer 11 Fragen gestellt und fünf Leute nominiert.

Und damit geht es gleich zum hüllenfallenden Interview mit mir selbst!

LiebsterAward

11 Fragen an Nora

1. Worüber schreibst du so?

Eigentlich habe ich den Blog primär eingerichtet, um mir selbst beim kreativen Schreiben und Musikmachen in den Hintern zu treten! Entsprechend berichte ich über meine Texte und Auftritte, aber das hat mir irgendwann nicht gereicht. Also mache ich dann und wann Themenblogging. Festgelegt habe ich mich dabei nicht.
Ich möchte gerne Schreibtipps für Anfängerautoren sammeln, schreibe dann und wann aber auch über aktuelle Themen, die mich bewegen. Wie neulich in meinem Gastbeitrag »Mach nicht Geschlechter – mach Charaktere!«, in dem es um Gender-Marketing und dessen Risiko ging.
Beim kreativen Schreiben selbst: Über alle möglichen dunkelfantastischen Themen. Das kann sowohl Dark Fantasy, Horror als auch Science-Fiction sein, nur immer mit einem düsteren Touch. Ab und zu habe ich auch reale Geschichten, die sind dann sprachlich und farblich auch dramatisch aufgeladen.

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Irgendwie bin ich da reingestolpert, haha. Ich kannte eine Vielzahl von WordPresslern und dachte mir im Rahmen meiner Schreibtätigkeit, dass ich etwas wie eine Webpräsenz haben muss. Et voilà, hat nur ein paar Klicks gedauert – und mich haben sogar schon Freunde erwartet 🙂

3. Was ist dein (Haupt-)Beruf neben dem Bloggen?

Wenn ich nicht die Deutsche Philologie an der Universität Wien studiere, lektoriere ich dann und wann. Wobei ich da noch nicht standfest auf beiden Beinen stehe, aber das kommt mit den nächsten Jahren sicherlich.

4. Wie sieht dein Morgen aus?

Acht Uhr stehe ich auf, um bis 11 zu lektorieren. Dazu gibt’s Tee und ein kleines Frühstück.
Den Rest des Tages ist Schreiben oder Uni-Lernen angesagt, abends bin ich immer wieder auf Bandprobe.
So der »normale« Tagesablauf unter der Woche, in den kein Metal Karaoke, keine Auftritte, Schreibcafé oder Spielbrettrunde fallen, oder oder oder …

5. Was ist dein größter Traum?

Vom Lektorieren leben zu können und daneben etwas Erfolg mit der Musik und den Büchern zu haben. Das wäre wundervoll!

6. Der schönste Ort der Welt?

Auf dem Sofa im Arm meines Partners mit selbstgekochtem Abendessen *hust* Oh Mann, gebe ich Geheimnisse in meinen Interviews preis. Klingt furchtbar kitschig, gerade für eine dunkelfantastische Autorin, ist aber  war!

7. Hast du Haustiere?

Leider nein! Ich hatte einmal einen Kater, Smokey, und eine Hündin, Jenna, als ich noch bei meinen Eltern gelebt habe. Beide sind leider frühzeitig verstorben, einmal wegen Autounfall und einmal wegen Lungenkrebs.
Die beiden fehlen mir sehr. Wenn ich eines Tages eine größere Wohnung und ein stabiles Einkommen habe, hätte ich gerne wieder einen tierischen Gefährten.
Die zwei haben mir nämlich gezeigt, wie großartig die einen im Trab halten können – und genau das brauche ich bei all dem Sitzfleisch, das ich mir beim Schreiben und Lektorieren zulege!

8. Wer ist dein Idol?

Musik & Schreiben: Tuomas Holopainen, der Keyboarder von Nightwish. Das gilt sowohl für seine Musik als auch für seine Lyrics, die mich schon sehr früh inspiriert haben. Irgendwie sprechen die Songs dieses Mannes immer meine Seele an!
Singen: Jorn Lande. Meines Erachtens einer der besten Sänger unserer Zeit, googelt den unbedingt! Ich habe schon immer seine einzigartige, raue Stimme bewundert, die meinen Gesangsstil erheblich beeinflusst hat.
Und zuletzt in Sachen Schreiben: Edgar Allan Poe. Er hat die Liebe für das Dunkelromantische in mir geweckt, und wie keinen anderen Autoren bewundere ich ihn dafür, dass er unterhaltsam UND kunstvoll UND mit tiefgründigen Meta-Ebenen schreiben konnte. Etwas, das ich mir auch einmal aneignen möchte.

9. Hast du ein Lieblingsbuch oder sogar ein Lieblingszitat?

Ein Lieblingsbuch bei einem Autor zu erfragen ist immer sehr, sehr schwer 😉
Da kann ich mich nur schwer entscheiden. Edgar Allan Poes gesammelte Werke? Kafkas „Der Prozess“? George Orwells „1984“? Tolkiens „Herr der Ringe“? Andersens Märchen?
Das Lieblingszitat fällt mir da viel leichter. Das wäre eine Stelle aus dem Poem des Nightwish-Lieds »Song of Myself«:

Paper is dead without words
Ink idle without a poem
All the word dead without stories
Without love and disarming beauty
– Careless realism costs souls

Zu Deutsch:

Papier ist tot ohne Worte
Tinte nutzlos ohne ein Gedicht
Die ganze Welt ohne Geschichten tot
Ohne Liebe und entwaffnender Schönheit
– Rücksichtsloser Realismus kostet Seelen

10. Lieber Filme oder lieber Serien?

Serien. Und davon: Animés! Bin da ein richtiger Junkie und schaue mich da immer nach neuen Perlen um (nehme per PN immer Empfehlungen entgegen)!

11. Welchen Tipp möchtest du neuen Bloggern mitgeben?

Relax! Geht nicht ängstlich oder gar verbissen an das Blogging ran. Ihr müsst nicht von Anfang an perfekten Content liefern oder euch an Termine halten, wenn euch das auch empfohlen wird. Als Allererstes solltet ihr immer Spaß haben und euch wohlfühlen – die Idealisierung des Contents kommt danach. Vertraut mir, das sagt euch eine, welche die Weiten des Internets einst sehr geängstigt haben – immer in kleinen Etappen denken 😉

 

So dala – meine Nominierungen!

Mit meiner höchsten Hochachtung nominiere ich folgend für meine Fragen:

Alexa und Alena von geteiltesblut.com

Florian von weltenschmiede.wordpress.com

Alva von alvafuristo.wordpress.com

Jay von www.jayquinn.de

Rose von rose-bloom.de

 

Und hier sind meine 11 Fragen:

1. Wie hast du dich eigentlich ins Internet verlaufen?

2. Ganz ehrlich: Gibt es etwas, das dir in der Bloggerwelt auf die Nerven geht?

3. Wie würdest du dich mit drei Adjektiven am treffendsten beschreiben?

4. Was ist dein kleinstes Geheimnis?

5. Verfolgst du beim Schreiben irgendeine Philosophie?

6. Woraus würde deine Traumtorte bestehen (du liebst doch Kuchen)?

7. Was ist dein Guilty Pleasure?

8. Gibt es etwas, worum du mit deinem Leben kämpfen würdest?

9. Hast du einen Erzfeind, den du uns vorstellen kannst?

10. Wie würdest du deinen Welteroberungsfeldzug planen?

11. Was wäre dein persönliches Happy Ending in deinem Leben?

 

Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Advertisements

4 thoughts on “Für den Liebsten Award nominiert

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s