Neue Kurzgeschichte in »Urban Fantasy: Going Intersectional«

Die Anthologie »Urban Fantasy: Going Intersectional« ist erschienen! Mit dabei: meine komödiantische Kurzgeschichte »Wünsch mir die Apokalypse«.

Das Buch versammelt ein großartiges Line-Up der modernen Phantastik-Szene, alle Stories drehen sich um phantastische Wesen, die intersektionale Diversitätserfahrungen machen. Bei mir ist das ein deutsch-tunesischer Student, halb Vampir, halb Dschinn, der neben der Weltrettung mit seiner doppelten Herkunft und verwirrenden Gefühlen für einen gewissen Werwolf klarkommen muss.

Auch erwähnenswert: Viele Autor*innen sind Own Voices! Sie gehören also marginalisierten Gruppen an, die in den jeweiligen Geschichten eine Rolle spielen. Ich habe natürlich meine Erfahrung als jemand, der bikulturell / mixed ist, aber auch in der sexuell desaströsen Verwirrung des Protas steckt etwas von mir.

Ihr findet hier eine Leseprobe von meiner Kurzgeschichte, und hier könnt ihr die Anthologie beim Ach Je Verlag erwerben. Kauft und lest sie, auf dass die Apokalypse abgewandt wird!

 

© Cover-Design von Mia Steingräber

 

Schreib was dazu! [Hinweis: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine angegebenen Daten und deine IP-Adresse von dieser Webseite gespeichert werden. Details in der Datenschutzerklärung.]

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s