Veröffentlichung in Ausgabe #6 der Queer*Welten

Ich habe ja die Queer*Welten vom Ach Je Verlag abonniert, ein queerfeministisches Phantastik-Fanzine, das ich unglaublich gerne lese. Nun darf ich mit großer Freude verkünden, dass ich in der nächsten Ausgabe dabei bin!

Meine Kurzgeschichte »Mutter Finsternis« entführt euch in eine apokalyptische Welt, in der ausschließlich Feenvölker leben. Im Zentrum der Story steht Morpho. Ein zerstörerisches Phänomen, der Große Sturm, hat ihm zu seiner Geburt seine Familie und einen Flügel geraubt. Er kämpft seitdem mit den Konsequenzen des Sturms, und eines Tages kommt es, dass er dessen Herz betritt. Dort trifft er auf die titelgebende Mutter Finsternis: eine Gestalt, die stets auftaucht, wenn Unglück droht oder Feen sterben müssen.

Es wird düster, aber auch magisch schön. Neben Content Notes habe ich zum ersten mal Positive Tags für diese Geschichte herausgeschrieben, die da wären: + Adoption + Community + erste Liebe + Feen of Color + Genderfluidität + Found Family + queernormatives Worldbuilding

Ferner erwarten euch in dem Heft leichtherzige Feen von Janus Reihmann, isolatorische SciFi von Miou Sascha Hilgenböcker, und ein Essay über queere SciFi von Aiki Mira. Ganz unten im Beitrag seht ihr das Cover der Ausgabe, das von Sascha Viktor gestaltet wurde. Ich LIEBE nicht nur die queere und Schwarze Sichtbarkeit, sondern auch die unapologetische Freude daran. Infos zu den einzelnen Textbeiträgen sowie einen Link zur Vorbestellung findet ihr hier auf der offiziellen Homepage.

Traut ihr euch, mit mir in die Finsternis zu reisen?

 

© Cover von Sascha Viktor

Spotify-Playlist zu »Die Götter müssen sterben«

Habt ihr euch schon durch die Playlist zu »Die Götter müssen Sterben« gehört? Ehe der Roman veröffentlicht wurde, habe ich die einzelnen Songs mit passenden Textschnipseln vorgestellt. Sie sind auf meinem Facebook, Instagram und Twitter unter dem Hashtag #DGMSPlaylist zu finden.

Jetzt, wo einige von euch mit dem Buch durch sind, andere dagegen erst durchstarten, mache ich noch mal einen allgemeinen Post. Die Songs sind bestimmten Figuren und Themen gewidmet. Passend zu einem brachialen Amazonenroman, gibt es viel Rock und Metal, aber nicht nur. Neben griechischen Chorälen und aggressiven Growls gibt es auch zarte Momente, genau wie im Buch selbst.

Ihr findet die Spotify-Playlist hier.

 

1. Within Temptation – The Reckoning

Opening Song

 

2. Aurora – Queendom (Harp Version)

Thema von Areto & Themiskyra

 

3. Bring me the Horizon – Throne

Thema von Clete & den Kriegerinnen

 

4. Swallow the Sun – The Crimson Crown

Thema von Penthesilea & den Königinnen

 

5. Rotting Christ – Aealo

Kampfthema der Amazonen

 

6. Cepheid – Goddess

Thema von Artemis & den Göttinnen

 

7. Nightwish – Pan

Thema von Pan & den Titanen

 

8. Arch Enemy – War Eternal

Kampfthema von Troja

 

9. Rotting Christ – Tou Thanato

Thema der Unterwelt

 

10. Oceans of Slumber – Lullaby

Thema von Kaystros & Traurigkeit

 

11. Rotting Christ – Elthe Kyrie

Thema von Dionysos & dem Hof des Gelächters

 

12. Immediate Music – Glory Seeker

Thema von Achilles

 

13. Ghost Brigade – Long Way to the Graves

Thema von Patroklos & Tod

 

14. Les Friction – Who will Save You Know?

finales Kampfthema

 

15. Tarja – I Feel Immortal

Ending Song

 

»Die Götter müssen sterben« steigt auf Platz 2 der Phantastik-Bestenliste ein

Ein neuer Monat hat begonnen, das heißt, es gibt eine neue Phantastik-Bestenliste! Und »Die Götter müssen sterben« steht doch wirklich darauf. Meine Amazonen steigen auf Platz 2 ein.

Wow. Ich war ja schon einmal dabei, mit meinem Galgenmärchen »Hexensold«, auf Platz 6. Dass die Amazonen noch weiterziehen, ist so unglaublich. Außerdem begeistert mich, dass mehrere deutschsprachige Titel dabei sind, etwa von Theresa Hannig, Lisa-Marie Reuter, Katharina Köller und Caroline Brinkmann.

Eine ganz besondere Freude ist es, meine geschätzte Wiener Kollegin Anna Zabini mit »Sanguen Daemonis« auf dem Treppchen zu sehen. Wir arbeiten inzwischen eng zusammen, und ich habe ihre intelligente queere Urban-Fantasy-Dystopie, die ein echtes Highlight vom Verlag ohneohren ist, so gern gelesen.

Stöbert doch mal und lasst euch zum Lesen inspirieren. Ihr findet hier den Beitrag der Phantastik-Bestenliste.