News

10 Jahre epubli: »Wolfssucht« bekommt eine Sonderedition!

Als ich 2016 mit »Wolfssucht« mein Debüt veröffentlicht habe, konnte ich nicht ahnen, was mir noch alles mit dem Buch passieren würde. Von einer Sonderedition hätte ich nie zu träumen gewagt. Und doch gibt es eine – als Teil der Jubiläumsedition, mit der epubli 10 Jahre Bestehen feiert. Ich platze vor Stolz ♥

»Wolfssucht« hat dafür ein neues, Klassiker-mäßiges Design bekommen. Die Geschichte bleibt dieselbe, ist aber um ein Vorwort erweitert. Ein Muss für jeden Galgenmärchen-Fan – und die perfekte Lektüre für kommende Herbst- und Winterabende.

  • Hier könnt ihr die Sonderedition von »Wolfssucht« bestellen.
  • Mit der Sonderedition ist ein Interview von mir erschienen, bei dem ich für epubli aus dem Schreibkästchen plaudere.
  • Tipp für Facebook-User: epubli veranstaltet zurzeit ein Gewinnspiel, bei dem ihr alle 10 Bände der Jubiläumsedition gewinnen könnt.

Aus der offiziellen Pressemitteilung: »epubli wird 10 Jahre alt und feiert diesen freudigen Anlass gemeinsam mit 10 epubli-Top-Autoren und einer eigens dafür erstellten Jubiläumsedition, bestehend aus 10 belletristischen Top-Titeln im ansprechenden Jubiläumsdesign. Die Bücher stammen aus unterschiedlichen Genres von Thriller, über Fantasy, bis hin zu Romance und Erotik, und bieten somit für jeden Buchliebhaber den richtigen Lesestoff.«

 

Neuauflage des Artikels »Mach nicht Geschlechter, mach Charaktere!«

Ein alter Gastartikel von mir ist beim Nornennetz neu aufgelegt worden.

Über Geschlecht, wie man Geschlecht in Texten machen und was dabei so alles in die Hose geht – ganz besonders bei Gender-Marketing! »Mach nicht Geschlechter, mach Charaktere!« wurde ursprünglich am 26.08.2016 auf dem ehemaligen Blog »schreibkasten« von Holly Miles veröffentlicht, ist aber aktueller denn je.

Hier könnt ihr den Artikel lesen!

 

Teilnehmende für Umfrage gesucht – Thema Sprachrassismus

Wenn ich nicht schreibe und singe, munkelt man, dass ich auch noch studiere. Aktuell schreibe ich an meiner zweiten und damit letzten Bachelor-Arbeit. Thema: »›Hier spricht man so nicht.‹ – Sprachrassistische Erfahrungen von Schüler*innen mit Migrationshintergrund in deutschsprachigen Schulen und die Konsequenzen fürs Deutschlernen«.

Das klingt sehr wissenschaftlich, ist aber eigentlich einfach. Ich muss mindestens 100 Leute für meine Umfrage finden, die:

  • in eine deutschsprachige Schule gegangen sind (also in Deutschland, Österreich, Schweiz, etc).
  • einen Migrationshintergrund haben, heißt: Sie sind selbst eingewandert, ein Elternteil ist eingewandert oder beide Eltern sind eingewandert.
  • eine andere Muttersprache als Deutsch sprechen oder zweisprachig / mehrsprachig mit Deutsch aufgewachsen sind.

Anhand der Antworten untersuche ich, ob diese Menschen wegen ihrer Muttersprachen und/oder Dialekte diskriminiert werden und wie sich ihre Erfahrungen auf das Deutschlernen auswirken.

Du erfüllst alle genannten Kriterien? Genial!

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mich bei meiner Bachelor-Arbeit unterstützen und meine Umfrage ausfüllen würdest. Du kannst nicht teilnehmen, möchtest mir aber trotzdem helfen? Kein Problem, teile die Umfrage einfach in deinen Kreisen. Jede noch so kleine Hilfe ist Gold wert – und du bekommst auch etwas Interessantes im Gegenzug. Frühjahr 2019 veröffentliche ich nämlich einen Artikel mit den Ergebnissen der Bachelor-Arbeit auf meiner Homepage.

Anbei die Umfrage – vielen Dank an alle Teilnehmende vorab! ♥