News

Veröffentlichung der Short Fiction »Monstra« in Ausgabe 8 der Queer*Welten

Ich habe mal wieder eine kleine Veröffentlichung, und zwar in Ausgabe 8 der Queer*Welten.

Meine Short Fiction »Monstra« wurde für die Collage »aufgeregt marginalisiert« angenommen. Wie das die Natur von Short Fiction ist, kann ich nicht viel erzählen, weil ich sonst zu viel vorwegnehmen würde … aber ich habe immerhin einen kleinen Textschnipsel für euch.

Die neue QW ist jetzt beim Amrûn Verlag vorbestellbar. Die Ankündigung zur neuen Ausgabe mit allen Infos gibt es hier.

 

 

#facettenreichlesen Vol. 2 (01. – 08.05.2022 @ Instagram & Zoom)

Ich kehre kurzzeitig zurück für das Comeback des Events: #facettenreichlesen!

Vom 01. bis 08. Mai gibt es jeden Tag kostenloses Programm zu Vielfalt in der Literatur für euch, größtenteils live auf Instagram, ein paar Mal auf Zoom. Eine Übersicht zu allen Veranstaltungen findet ihr hier.

In den nächsten Tagen stellen wir die einzelnen Programmpunkte und Gäst*innen näher auf dem Instagram-Account von facettenreichlesen vor. Nicht nur könnt ihr mich bei der Einführungs- und Abschlussveranstaltung, sondern auch bei mehreren Panels erleben. Außerdem lese ich zum ersten Mal aus »Die Helden sind tot« und mache damit offiziell: Ich werde eine Sequel-Anthologie zu »Die Götter müssen sterben« schreiben!

 

„#facettenreichlesen Vol. 2 (01. – 08.05.2022 @ Instagram & Zoom)“ weiterlesen

Zu Gast auf Twitch bei #diverserlesen (13. 02. 2022)

Wegen meiner aktuellen Social-Media-Pause bin ich online nicht viel aktiv, doch es gibt schöne Ausnahmen! So bin ich heute im Stream von #diverserlesen mit Aşkın-Hayat Doğan zu sehen. Das Event läuft am 13.03.2022, ab 18:00 hier auf Twitch. Es wird auch im Nachhinhein auf YouTube verfügbar sein. Wir werden über meine Amazonen aus »Die Götter müssen sterben« quatschen, Progressive Phantastik, und vieles mehr! Auch lese ich aus meinem Roman.

Der Stream von #diverserlesen wurde von dem gleichnamigen Lesechallenge inspiriert, den ich mit Eva-Maria Obermann, Katherina Ushachov und skalabyrinth organisiert habe. Dabei geht es darum, das eigene Lesen möglichst vielfältig aufzustellen, was Autor*innen angeht. Hier gibt es mehr Informationen dazu. Der Stream von Aşkın hat zum Ziel, Diversität in der deutsprachigen Szene sichtbar zu machen, indem entsprechende Autor*innen eingeladen werden.

Schaut mal rein!