Bestelle bei mir ein signiertes Exemplar von »Durch Eiswüsten und Flammenmeere«

Ihr habt noch kein Exemplar von »Durch Eiswüsten und Flammenmeere«? Dann könnt ihr es JETZT signiert als Merchandise bei mir bestellen!

In etwa drei Monaten wird die neue Märchen-Anthologie vom Drachenmond Verlag ein Jahr alt. Wahnsinn! Meine Kurzgeschichte »Der Schnee flüstert meinen Namen« ist immer noch eine meiner liebsten Veröffentlichungen vom letzten Jahr. Es war einfach zu schön, die Schneekönigin von meinem Lieblingsmärchenerzähler Andersen auf ganz persönliche Weise zu adaptieren, mit marokkanischer Mythologie. Falls ihr meine Geschichte zu Aisha Qandisha, Dschinn und sibirischer Geisterwelt noch nicht gelesen habt, dann nutzt doch die Gelegenheit und bestellt direkt bei mir. Ich habe nämlich einige Exemplare samt passenden Lesezeichen daheim, die nur darauf warten, für euch signiert zu werden. Schreibt mir über den Kontakt, wenn ihr Interesse habt! ♥

 

Stimmt für die »Erntenacht«-Anthologie beim Skoutz Award 2020!

Der Skoutz Award geht in die nächste Runde, und »Erntenacht« ist dabei! Die Indie-Horror-Anthologie wurde aus über 150 Titeln für die Midlist ausgewählt. Nun geht es darum, welche drei Titel es auf die Shortlist für die beste Anthologie schaffen – und du als Leser*in kannst mitbestimmen!

Bis zum 30.08.2020 läuft hier das Publikumsvoting. Wenn dich meine Galgenmärchen-Kurzgschichte »In den Augen liegt der Abgrund« oder das Konzept der Anthologie generell begeistern konnte, so würde ich mich sehr über deine Stimme freuen.

Übrigens: Bisher hat die Anthologie über mehrere hundert Euro an Spendengeldern für den Wildbienenschutz eingespielt. Der Wahnsinn! Hier auf der Homepage von Herausgeber Bruno E. Thyke findest du den aktuellen finanziellen Stand, Pressestimmen und noch viel mehr Infos zur »Erntenacht«.

 

Neue Kurzgeschichte in der Keller-Anthologie vom Verlag ohneohren

Die Veröffentlichung von »Schwestern der Klinge« wird zwar verschoben und erfolgt erst 2021, aber ihr bekommt dieses Jahr trotzdem was Kleines von mir zu lesen. Ich bin nämlich in der Horror-Anthologie »Geschichten aus dem Keller« vom Verlag ohneohren dabei. Meine Geschichte trägt den hübschen Titel »Püppchen«, doch lasst euch davon nicht täuschen. Wenn meine Protagonistin Christa Stern, Deutschlands beliebteste Popsängerin, eines nicht ist, dann das. Wer sie nur für ein Püppchen hält, lebt sehr, sehr gefährlich. In den nächsten Wochen stelle ich euch noch mehr vor, wie das Cover und die komplette Autor*innen-Liste, also seid gespannt!

 

© Grafik von Verlag ohneohren