Interview und Rezension zu »Die Götter müssen sterben« bei Janetts Meinung

Ich habe mich mit Stefan Cernohuby von Janetts Meinung zum Interview in Wien getroffen!

Wir haben detailliert über »Die Götter müssen sterben« gesprochen, es gibt dazu auch eine Rezension auf dem Blog. Stefan hat mich ausgefragt, wie ich den Sprung von Galgenmärchen zu antiker Mythologie geschafft habe, warum Entromantisierung in meiner Adaption so eine große Rolle spielt, und ob Amazonen zu Metal-Musik passen. (Aber ja!) Inklusive Easter Eggs zu »Knochenblumen welken nicht« von Eleanor Bardilac.

Hier könnt ihr das Interview lesen.

 

Foto von Michael Seirer Photography

 

»Die Götter müssen sterben« steigt auf Platz 2 der Phantastik-Bestenliste ein

Ein neuer Monat hat begonnen, das heißt, es gibt eine neue Phantastik-Bestenliste! Und »Die Götter müssen sterben« steht doch wirklich darauf. Meine Amazonen steigen auf Platz 2 ein.

Wow. Ich war ja schon einmal dabei, mit meinem Galgenmärchen »Hexensold«, auf Platz 6. Dass die Amazonen noch weiterziehen, ist so unglaublich. Außerdem begeistert mich, dass mehrere deutschsprachige Titel dabei sind, etwa von Theresa Hannig, Lisa-Marie Reuter, Katharina Köller und Caroline Brinkmann.

Eine ganz besondere Freude ist es, meine geschätzte Wiener Kollegin Anna Zabini mit »Sanguen Daemonis« auf dem Treppchen zu sehen. Wir arbeiten inzwischen eng zusammen, und ich habe ihre intelligente queere Urban-Fantasy-Dystopie, die ein echtes Highlight vom Verlag ohneohren ist, so gern gelesen.

Stöbert doch mal und lasst euch zum Lesen inspirieren. Ihr findet hier den Beitrag der Phantastik-Bestenliste.

 

Die Götter müssen sterben ist erhältlich!

Ich habe ein Buch über Amazonen, den Kampf gegen Tyrannei und Licht nach der langen Nacht geschrieben, und es ist nun erhältlich! Seit dem 1. Juni ist »Die Götter müssen sterben« im Handel. Ihr könnt als Ebook und Print bei Droemer Knaur und gängigen Shops bekommen, sowie ein Hörbuch bei Audible.

Es ist ein unglaubliches Gefühl, hier angekommen zu sein. Wow! Ich bin nun zarte 26 und wollte schon als kleines Kind Autorin sein. Jahre über Jahre an Üben, 5 Jahre als Selfpublisherin, so viele Kolleg*innen, Lesende und Verbündete, die mich auf diesem Weg begleitet haben, und jetzt sind wir hier, bei meinem Verlagsdebüt.

I did it. Mit Herzblut und absoluter Selbsttreue.

Lest »Die Götter müssen sterben«, denn es lohnt sich. Es steckt alles drin, was ihr schon an den Galgenmärchen mochtet, Action und Bittersüße und Poesie. Nur so viel aufgedrehter, regelrecht entfesselt.

Auf der Homepage von Droemer Knaur gibt es für Unentschlossene eine Leseprobe. Wer meinen Dark Letter abonniert, kann sogar einen XXL-Einblick in das Buch gewinnen. Teilt unbedingt mit mir, wenn ihr die Amazonen gelesen habt, ganz gleich, ob ihr mir direkt schreibt oder mir eine Rezension auf Amazon & Co. lasst!