Gastartikel auf Phantastik-Bestenliste: »Die Siegerin schrieb nicht die Geschichte«

Als Dark-Fantasy-Autorin erlebe ich einige Herausforderungen. Manche davon können sehr hässlich sein und mit astreinem Sexismus zu tun haben – einer der Gründe, warum ich Teil vom Nornennetz bin.

Trotzdem sehe ich immer wieder Unverständnis für Netzwerke wie die Nornen. Auch dass ich mich für eine bessere Repräsentation von Frauen und Minderheiten in der Literaturszene ausspreche, ist nicht für jeden nachvollziehbar. Dabei haben wir durchaus, was diese Gesellschaftsgruppen angeht, historisch gewachsene Probleme.

Das Team der Phantastik-Bestenliste hat mich über eben jene schreiben lassen. Anhand meiner persönlichen Erfahrungen als Autorin sowie vergangener und gegenwärtige Entwicklungen in der Buchbranche stelle ich dar, wie die Arbeit von schreibenen Frauen bis heute geschmälert wird. Hier könnt ihr den ganzen Artikel lesen.

 

Icon von phantastik-bestenliste.de
Icon von phantastik-bestenliste.de

Rezept für »Hexensold«-Punsch mit Leseprobe beim #SPbuchkalender

Vor ein paar Tagen ist der Dezember angebrochen – wir sind offiziell in der Vorweihnachtszeit angekommen! Das heißt Einmummeln vor der Kälte, Schokolade und Plätzchen, und natürlich dunkle Geschichten wie meine Galgenmärchen. Vielleicht hat der eine oder andere von euch sogar einen Aventskalender. Ich selbst habe mir (noch) keinen zugelegt, darf aber Teil von einem sein – dem #SPbuchkalender.

Dabei handelt es sich um eine besondere Aktion, welche die Menschen hinter den Blogs Jenlovetoread, KeJas Buchblog, Blue Siren, Mallefitzisches Gedankengut und Helden für einen Tag gestalten. In 24 Beiträgen stellen sie 22 Indie-Autor*innen vor sowie die Selfpublishing-Portale tolino media und Books on Demand – und ich bin dabei!

Im heutigen Türchen findet ihr ein Punsch-Rezept zu meinem neuen Buch »Hexensold« sowie eine Leseprobe dazu. Hier zu finden auf dem Blog Jenlovetoread. Viel Spaß!

Eine detailliertere Vorstellung zum #SPbuchkalender und wer sich noch alles hinter den Türchen verbirgt, könnt ihr hier nachlesen.

 

Neuauflage des Artikels »Mach nicht Geschlechter, mach Charaktere!«

Ein alter Gastartikel von mir ist beim Nornennetz neu aufgelegt worden.

Über Geschlecht, wie man Geschlecht in Texten machen und was dabei so alles in die Hose geht – ganz besonders bei Gender-Marketing! »Mach nicht Geschlechter, mach Charaktere!« wurde ursprünglich am 26.08.2016 auf dem ehemaligen Blog »schreibkasten« von Holly Miles veröffentlicht, ist aber aktueller denn je.

Hier könnt ihr den Artikel lesen!