Nimm an der LovelyBooks-Leserunde von »Bärenbrut« teil!

Passend zum Herbstanfang habe ich mich dazu entschlossen, eine kleine Leserunde des neuen Galgenmärchens »Bärenbrut« auf LovelyBooks zu veranstalten! Euch erwarten düstere Stimmung, dunkle Wälder, mysteriöse Morde, kurzum, das perfekte Ambiente zum Jahresende.

Verlost werden bis zu sieben Rezensions-E-Books und drei der brandneuen »Bärenbrut«-Prints im A6-Format, Bewerbungen sind bis zum 25. September möglich. Wie schon die letzten Male werde ich mich so aktiv wie möglich an der Leserunde beteiligen und stehe für alle Schandfragen rund um »Bärenbrut« und das Schreiben generell zur Verfügung. Wer noch kein »Bärenbrut«-Exemplar sein Eigen nennt, kann nun gerne sein Glück versuchen – und Leser, die schon haben, sind herzlichst eingeladen, aus Spaß an der Freude an der Leserunde teilzunehmen ;)

Die Leserunde mit allen weiteren Infos findet ihr hier. Ich freue mich auf euch <3

 

[Reblog:] Das Schreiben der Anderen: »Kindsräuber« von Nora Bendzko

Der liebe Michael Behr von traumvombuch gehörte zu den wenigen Lesern, die ein Exemplar von »Kindsräuber« vorab gewonnen haben. Nun hat er sich die Zeit für eine dermaßen ausführliche Rezension genommen, da konnte ich nur drüber staunen. Aber lest selbst!

Ich freue mich nicht nur über Michaels Reaktion, sondern überhaupt, wie gut der »Kindsräuber« ankommt. Bei einigen Rezenstenten sind noch Rezensionen offen, auch eine Leserunde auf LovelyBooks mit sage und schreibe 15 Leuten steht an … Es bleibt für mich also spannend!

Aber deswegen wird die Seite hier auch nicht tot bleiben. Da nach der Veröffentlichung vor der Veröffentlichung ist, habe ich mir einiges überlegt in den nächsten Tagen – wie mache ich weiter? Die Antwort darauf wird bald enthüllt!

Mein Traum vom eigenen Buch

Es war mir ja schon fast peinlich, als ich an einem von Nora Bendzko ausgelobten Gewinnspiel teilnahm und gewann. Denn dies war bei ihrem zweiten Gewinnspiel meine zweite Teilnahme und mein zweiter Gewinn. Aus Sorge, dass sich bei einem dritten Glücksfall das Universum einfach in Luft auflösen würde, habe ich danach nicht mehr teilgenommen.

Aber so erreichte mich Noras kürzlich erschienener Roman „Kindsräuber“, um den es in dieser Besprechung gehen soll.


Die Galgenmärchen gehen in ihre zweite Runde und dieses Mal hat sich Nora Bendzko an einen Stoff in Romanlänge gewagt, nachdem ihre erste Veröffentlichung „Wolfssucht“ noch eine Novelle gewesen ist.

Die Vorlage für diese Geschichte sind zum einen das Märchen vom Rumpelstilzchen, zum anderen die Geschehnisse im Prag des Jahres 1620, im Schatten des sich entwickelnden dreißigjährigen Krieges.

Die junge Alene, Tochter eines vor dem Krieg in die Stadt geflohenen Müllers, versucht durch ihre Arbeit als Spinnerin, ihren Vater…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.056 weitere Wörter

[Reblog]: Offiziell Autorin auf LovelyBooks!

LB Screenshot

Ist es zu glauben?

Bemängelte ich noch bei meiner Leserunde von »Wolfssucht« auf LovelyBooks, dass Selfpublisher dort nicht als Autoren verifiziert werden können, hat die Plattform eine Änderung unternommen: Ja, es ist jetzt tatsächlich möglich!

LovelyBooks hängt es nicht an die große Glocke, aber wer sich beim Team als Selfpublisher meldet, wird schon in wenigen Stunden als Autor freigeschaltet – völlig unabhängig davon, ob man im Verlag veröffentlicht oder im SP.

 

Eine kleiner, aber wirklich schöner Schritt – und schwupp, bin ich heute offiziell als Autorin auf LovelyBooks unterwegs :-)

Also, Selfpublisher, verbreitet die Nachricht!