»Hexensold« steht auf der Longlist vom Seraph Phantastik Preis 2019!

Liebe Leute, ihr ahnt nicht, wie sehr ich aus dem Häuschen bin. Nachdem schon »Kindsräuber« für den Seraph Phantastik Preis nominiert wurde, habe ich kaum gehofft, mit noch einem Galgenmärchen nachziehen zu können. Aber »Hexensold« hat es doch tatsächlich geschafft und steht nun in der Kategorie »Bester Independent Titel« zur Auswahl! Hier findet ihr die offizielle Auflistung der Phantastischen Akademie.

Diese Nominierung bedeutet mir sehr viel, denn mit den Hexen habe ich ein paar Dinge gewagt, mit denen ich, gut Deutsch gesprochen, auf die Schnauze hätte fallen können. Stattdessen ist nun das dritte (!) Galgenmärchen für einen Preis nominiert. Wahnsinn!

Besonders freue ich mich, mit so wunderbaren Kolleg*innen die Liste zu teilen. Wie schon letztes Jahr sind mehrere meiner Nornennetz-Schwester nominiert. Meine herzlichsten Glückwünsche an Elenor Avelle und Katrin Ils, die WIEDER beim besten Independent-Titel dabei sind, sowie der neu eingestiegenen Stella Delaney.  Außerdem freue ich mich mit meiner Wiener Schreibfreundin Rebecca Andel, dass sie fürs beste Debüt nominiert wurde, und für meinen Dark-Fantasy-Kollegen Benjamin Spang.

Tausend Dank an alle, die »Hexensold« begleitet haben. Ihr habt das auch möglich gemacht!

 

Meine Leipziger Buchmesse 2018 – zwischen Seraph-Aufregung, neuen und alten Bekannten & kritischen Diskussionen

Die letzten Tage war es sehr still bei mir. Das liegt daran, dass ich einmal mehr auf der Leipziger Buchmesse ohne Internet war und mich auch von meiner studentischen Unterkunft aus nicht vernetzen konnte. Fluch für euch, Segen für mich – manchmal will frau die Momente einfach nur auskosten :-)

Auch wenn ich noch dabei bin, mich von der Buchmesse zu erholen, gibt es nun den Messebericht! Es war aufregend, das Programm straff. Mein »Kindsräuber« war für den Seraph Phantastik Preis nominiert und harrte auf die Siegerverkündung, es gab eine Galgenmärchen-Lesung, mehrere Veranstaltungen vom Nornennetz

Alle Highlights mit Fotos im Überblick!

 

 

Wie es mit dem Seraph Phantastik Preis ausging

 

Ich habe euch lange genug auf die Folter gespannt – darum berichte ich als Erstes von der Preisverleihung vom Seraph Phantastik Preis der Phantastischen Akademie, und ob mein »Kindsdräuber« ihn nun gewonnen hat.

Continue reading „Meine Leipziger Buchmesse 2018 – zwischen Seraph-Aufregung, neuen und alten Bekannten & kritischen Diskussionen“

Übersicht: Hier kannst du mich auf der Leipziger Buchmesse treffen

In zwei Wochen startet die Leipziger Buchmesse! Hier ein kleiner Überblick, wo ich überall zugegen sein werde:

 

Preisverleihung vom Seraph 2018
Donnerstag, 15.03.2018
17:00 – 18:00
Leseinsel Fantasy

Das kann ich mir nicht entgehen lassen, wo mein »Kindsräuber« auf der Shortlist für den Seraph steht. Ihr werdet mich entsprechend nägelkauend vor Spannung im Publikum vorfinden.

 

Der große Fantasy-Leseabend
Donnerstag, 15.03.2018
19:00 – open end
Werk 2 – Kulturfabrik Leipzig e. V.

Unabhängig davon, wer letztendlich den Seraph gewinnt, möchte ich im Publikum sitzen, wenn die Preisträger am Großen Fantasy-Leseabend aus ihren Gewinnerwerken vortragen. Neben den Gewinnern lesen auch deutsche Fantasy-Größen wie Markus Heitz und Kai Meyer. Weitere Infos zum Leseabend gibt es hier!


Galgenmärchen-Lesung mit Meet and Greet
Freitag, 16.03.2018
14:00 – 14:30
Halle 2, Stand J303

Ich lese aus meinem »Kindsräuber«, und pssst: Das Lesungsexemplar wird unter den Zuhörern am Ende verlost! Anschließend stehe ich dem Publikum für Fragen und Schnackereien zur Verfügung. Am Stand wird es Postkarten und Autogrammkarten (= brandneue Galgenmärchen-Lesezeichen), aus logistischen Gründen jedoch keine Bücher von mir geben – ich signiere dafür gern und nehme im Fall des Falls Bestellungen auf.

 

Talkrunde mit dem Nornennetz
Samstag, 17.03.2018
16:00 – 16:30
Leseinsel Fantasy

Gemeinsam mit meinen Nornennetz-Schwestern Stella Delaney, Katherina Ushachov und Nike Leonhard diskutiere ich die Rolle von Frauen in der modernen Phantastik – sowohl in Geschichten als auch im Literaturbetrieb. Mehr Infos zum Talk gibt’s hier!

 

Standzeiten beim Nornennetz. Am Freitag schiebe ich dort von 13:00 – 14:00 und am Samstag von 15:00 – 16:00 Uhr wache. Vorbeikommen lohnt sich, auch wenn ich nicht da bin: Die Nornenschwestern haben nämlich Losboxen vorbereitet, durch die es allerlei zu gewinnen gibt. Mit dabei sind auch Galgenmärchen-Boxen, die von Knabbereien bis Lesezeichen und Mini-Prints alles bereithalten. Wie bei meiner Lesung gibt es auch zu den Standzeiten Postkarten und Lesezeichen/Autogrammkarten.

 

Bis zur LBM! Ich freue mich auf euch ♥