Triff mich mit dem Nornennetz auf der Buch Berlin! (23.11.-24.11.2019)

Dieses Wochenende könnt ihr mich wieder auf der Buch Berlin erleben! ♥

Am Stand vom Nornennetz verkaufe ich nicht nur meine Bücher »Wolfssucht«, »Kindsräuber« und »Hexensold«, es gibt auch GalgenmärchenMerchandise wie Lesezeichen und Postkarten zur freien Mitnahme. Darunter sind »Erntenacht«-Postkarten mit der Klushund-Illustration von Athena Noctua, die ich eigens für die Buch Berlin gedruckt habe. Kommt vorbei und nehmt euch einen Hundedämon mit! Ich habe feste Standzeiten, werde aber auch sonst oft bei den Nornen sein.

 

 

Daneben steht ein Panel mit epubli und Tanja Steinlechner von der Autorenschule Schreibhain an. Wichtige Änderung! Ursprünglich sollte die Veranstaltung im Rahmen der Buch Berlin Tagung stattfinden, sie ist nun aber in die Leselounge verlegt worden und für jeden kostenlos zugänglich.

Außerdem könnt ihr mit etwas Glück noch einige Anthologien mit Kurzgeschichten von mir auf der Buchmesse finden. Beim Art Skript Phantastik Verlag (Halle 1 Stand C2) wären das »seitenweise« und »Erntenacht«, beim Drachenmond Verlag (Halle 2 M25) »Durch Eiswüsten und Flammenmeere«.

 

Standzeiten beim Nornennetz

Halle 2 Stand M11

Samstag 23.11. von 12:00 bis 14:00

Sonntag 24.11. von 11:00 bis 13:00

 

Panel: »Der richtige Umgang mit Kritik«

Leselounge

Samstag 23.11. von 16:00 bis 16:45

 

Talkrunde mit epubli: Der richtige Umgang mit Kritik @ Buch Berlin (23.11.2019)

Nächste Woche ist bereits die Buch Berlin! Da wird es dringend Zeit, euch mein diesjähriges Programm vorzustellen.

Zunächst will ich euch auf eine Talkrunde aufmerksam machen, die epubli mit mir veranstaltet. Gemeinsam mit Tanja Steinlechner von Schreibhain diskutiere ich zum Thema: »Der richtige Umgang mit Kritik«. Die Moderation gibt Christian Milkus.

Hier die Beschreibung aus dem zugehörigen Facebook-Event: »Parallel zur 6. BUCHBERLIN am 23. und 24. November 2019 findet dieses Jahr auch die BUCHBERLINTagung statt. Auch wir sind mit einer spannenden Paneldiskussion zum Thema ›Der richtige Umgang mit Kritik‹ vor Ort. Ob eine schlechte Rezension zum eigenen Buch oder ein aufkommender Shitstorm im Internet – Kritik kann jeden treffen und sehr frustrierend sein. Gemeinsam mit Tanja Steinlechner (Schreibhain Autorenschule) und Nora Bendzko (Autorin, Sängerin und Lektorin) geben wir Autoren und Autorinnen hilfreiche Tipps, wie sie souverän auf Kritik reagieren können.«

Update 20.11.2019: Die Talkrunde wurde in die Leselounge verlegt. Dadurch ist sie nicht mehr kostenpflichtig im Rahmen der Buch Berlin Tagung, sondern für alle kostenlos zugänglich.

Nicht nur Textkritik und wie man mit dieser umgeht wird Thema sein, ich möchte auch darauf eingehen, wie man auf sensible Themen z. B. Sexismus-Kritik am eigenen Buch oder Marketing reagiert.

Wann? am Samstag, den 23.11.2019 von 16:00 bis 16:45 Uhr

Kommt vorbei und stellt reichlich Fragen. Ich freue mich auf euch!

 

Screenshot von Facebook

Mach mir und dem Nornennetz wieder die Leipziger Buchmesse möglich!

Wer mich über Buchkäufe hinaus als Autorin unterstützen will – hier ist eine äußerst wichtige Gelegenheit!

Dieses Jahr hatte ich ja einen meiner größten öffentlichen Schreibauftritte bisher, als ich mit dem Nornennetz auf der Leipziger Buchmesse war. Ich war mit meinen Büchern »Wolfssucht« und »Kindsräuber« sowie Galgenmärchen-Merchandise (Postkarten & Lesezeichen) vor Ort, habe erstmals aus »Hexensold« gelesen und war mit ein paar Nornen für eine Talkrunde auf dem Podium, Thema: »Starke Frauen in der Phantastik«. Aber auch das Nornennetz an sich hat ein großes Programm gefahren. Es gab eine Vielzahl an Goodies, die mit Losen aus unserem Schicksalskelch gewonnen werden konnten, darunter handgemachte, von Nornen selbst bestückte Boxen. Ich selbst habe auch eine Galgenmärchen-Box beigesteuert.

2019 möchten wir auf die Leipziger Buchmesse zurückkehren und das alles wieder möglich machen. Aktuell sehen bei uns die Finanzmöglichkeiten für einen Stand jedoch eher kritisch aus. Deshalb haben wir Nornen beschlossen, ein Crowdfunding zu starten.

1000 Euro sind das Ziel, womit nicht alle Kosten abgedeckt sind, aber unser Stand garantiert gesichert wäre. Unterstützende haben eine große Auswahl an Dankeschöns, und selbstverständlich dürft ihr euch wieder auf ein großes Messe-Programm von uns freuen. Ich selbst werde zweifellos mein neues Galgenmärchen »Hexensold« und Merchandise dazu im Gepäck haben.

Und wenn ihr mich als Autorin schon ausreichend unterstützt? Dann spendet für die Initiative der Nornen: Wir sind bislang die einzige deutsche Vertretung von Phantastik-Autorinnen.

Hier geht es zum Crowdfunding. Tausend Dank an alle Unterstützenden – ganz besonders, dass die bisherigen schon über die Hälfte in nur drei Tagen möglich gemacht haben!