Interview und Rezension zu »Die Götter müssen sterben« im Teilzeithelden-Magazin

Wie viel Metal steckt in meinem Amazonen-Buch? Mehr, als ihr denkt! Die Dark Fantasy, zu der ich mich als Autorin hingezogen fühle, lässt sich wunderbar mit dem Rock und Metal verbinden, den ich als Sängerin liebe. Zu alldem hat mich Marie Mönkemeyer vom Magazin »Teilzeithelden« befragt. Hier könnt ihr das Interview lesen.

Unter anderem reden wir über meinen Rechercheaufwand für »Die Götter müssen sterben«, was mich dabei überrascht hat, warum der Roman in Gesänge unterteilt ist, wie ich auf eine Horrorversion des Gottes Dionysos gekommen bin und den von meinen Fans gekürten »Amazon Metal«. Nutzt gleich die Gelegenheit, um nicht nur das Interview, sondern auch die großartige Rezension zu lesen, die Teilzeithelden-Redakteurin Vanessa Bayer zu Die Götter müssen sterben« geschrieben hat. Ein Auszug:

»Die Götter müssen sterben ist ein mächtiger Roman – nicht im Hinblick auf die Seitenzahl, sondern auf die Themen, die besprochen werden, und die Figuren, die diese Welt bevölkern. […] Es ist kein Wohlfühl-Roman in dem Sinne, dass alles aus rosa Wattewolken besteht und gut ausgeht […]. Aber er macht Mut. Mut, wie Artemis gegen Zeus zu rebellieren. Mut, sich wie die Amazonen den Männern entgegenzustellen, die allein aufgrund von körperlichen Merkmalen Schwäche zuschreiben wollen. Mut zu lieben. Und Mut, gegen den Schatten zu kämpfen, den man mit sich herumträgt.«