Stimme ab bei der Hauptrunde vom Goldenen Stephan, u. a. mit: »Die Götter müssen sterben«

Der Goldene Stephan geht in die Hauptrunde, und ich freue mich sehr, mehrfach nominiert zu sein!

Hier geht es zur Abstimmung. In der Kategorie »Bester Roman« könnt ihr für meine Amazonen aus »Die Götter müssen sterben« stimmen. In der Kategorie »Beste Anthologie« sind gleich drei Werke dabei, in denen ich dieses Jahr veröffentlicht habe.

– »Geschichten aus dem Keller«, mit meiner Kurzgeschichte »Püppchen«. Erschienen beim Verlag ohneohren.

– Queer*Welten, Ausgabe 6, mit meiner Kurzgeschichte »Mutter Finsternis«. Erschienen beim Ach Je Verlag.

– »Urban Fantasy: Going Intersectional«, mit meiner Kurzgeschichte »Wünsch mir die Apokalypse«. Ebenfalls beim Ach Je Verlag erschienen.

Bis zum 21.10. habt ihr die Gelegenheit, abzustimmen, bei der BuCon wird dann der Goldene Stephan vergeben. Das Beste: Ihr könnt in allen Kategorien mehrfach stimmen! Ihr müsst also nicht nur einen einzigen Liebling auswählen, was bei dieser tollen diversen Liste sehr entgegenkommend ist. Das Jahr war wirklich voll mit Progressiver Phantastik.

All diese Veröffentlichungen sind auf ihre Art besonders für mich. Wenn sie euch ebenfalls ans dunkle Herz wachsen konnten, so freue ich mich über eure Stimme!

 

© Screenshot von der Google-Docs-Abstimmung

 

»Die Götter müssen sterben« steigt auf Platz 2 der Phantastik-Bestenliste ein

Ein neuer Monat hat begonnen, das heißt, es gibt eine neue Phantastik-Bestenliste! Und »Die Götter müssen sterben« steht doch wirklich darauf. Meine Amazonen steigen auf Platz 2 ein.

Wow. Ich war ja schon einmal dabei, mit meinem Galgenmärchen »Hexensold«, auf Platz 6. Dass die Amazonen noch weiterziehen, ist so unglaublich. Außerdem begeistert mich, dass mehrere deutschsprachige Titel dabei sind, etwa von Theresa Hannig, Lisa-Marie Reuter, Katharina Köller und Caroline Brinkmann.

Eine ganz besondere Freude ist es, meine geschätzte Wiener Kollegin Anna Zabini mit »Sanguen Daemonis« auf dem Treppchen zu sehen. Wir arbeiten inzwischen eng zusammen, und ich habe ihre intelligente queere Urban-Fantasy-Dystopie, die ein echtes Highlight vom Verlag ohneohren ist, so gern gelesen.

Stöbert doch mal und lasst euch zum Lesen inspirieren. Ihr findet hier den Beitrag der Phantastik-Bestenliste.

 

Leserunde zu »Geschichten aus dem Keller« auf LovelyBooks

Es gibt eine Leserunde zu »Geschichten aus dem Keller« auf LovelyBooks!

Falls ihr die neue Anthologie vom Verlag ohneohren im Blick hattet, so ist dies eure Chance, ein E-Book zu ergattern und euch mit anderen Horror-Freaks dazu auszutauschen. Ich werde auch als Autorin mitlesen! Wie der Titel der Anthologie verrät, geht es in allen Kurzgeschichten um Keller, was sich nicht nur physisch, sondern auch psychologisch manifestieren kann. In meiner Short Story, »Püppchen«, gibt es einen Keller und einen monströsen Vater, aber auch eine Kellertür im Kopf der Protagonistin Christa, die niemals geöffnet werden darf.

Neugierig auf mehr? Dann bewirb dich hier auf LovelyBooks. Ich freue mich darauf, mit dir zu lesen!

 

© Screenshots von LovelyBooks