Die Zweitauflage von »Wolfssucht« kommt

Pünktlich mit dem Abschluss des Lektorats von »Kindsräuber« durch Phoenix Lektorat bin ich auch mit der Formatierung der Zweitauflage von »Wolfssucht« fertig geworden.

Das Print ist bereits bei epubli in Auftrag gegeben, ein Probeexemplar auf dem Weg zu mir, um geprüft zu werden. Darum ist derzeit das Print auch nicht auf Amazon verfügbar – es wird sehr bald ein besseres von epubli geben!

Und das E-Book? Das werde ich in den nächsten Tagen neu veröffentlichen. Konkret:

Am Dienstag, den 7. Februar!

 

wolfssucht-cover-neu

 

Warum überhaupt eine Zweitauflage?

Das Wort »Zweitauflage« mag immens klingen, tatsächlich handelt es sich dabei nur um ein paar kleinere Änderungen, z.B. Anpassung des Covers und Änderung gewisser Details im Buch. Leser, welche die Erstauflage von »Wolfssucht« besitzen, werden beim Lesen der Zweitauflage keine Änderungen im Plot vorfinden, welche sie überraschen. Die feinen Änderungen in den Details sind allein erfolgt, damit das ursprünglich als Einzelband gedachte »Wolfssucht« gleichermaßen wie der »Kindsräuber« zum Konzept der »Galgenmärchen« passen.

 

Warum der Wechsel von CreateSpace zu epubli?

Beim Print hatte ich mich ursprünglich für CreateSpace entschieden, weil es damals der unkomplizierteste Weg war, um als Selfpublisherin durchzustarten.

Inzwischen möchte ich mit dem Print ein bisschen mehr: Bessere Qualität als auch bessere Veröffentlichungsmöglichkeiten. epubli bietet beides und ist vor allem nicht auf Amazon beschränkt, sondern bietet neben mehreren Veröffentlichungskanälen auch eine Meldung an das Verzeichnis lieferbarer Bücher an, sodass ein Print über den Buchhandel bestellbar wird.

Wie gesagt, ist ein Probeexemplar schon auf dem Weg zu mir. Soweit bin ich schon mal über die einfache Bedienung von epubli begeistert. Die kann locker mit der von CreateSpace mithalten, wenn sie dieses nicht sogar in Einfachheit übertrifft. Einziges Manko für mich bisher: Die Portokosten nach Österreich sind seeehr hoch! (Zum Glück kann man größere Mengen Bücher bestellen und bekommt dann Rabatt darauf.)

Ich bin nun sehr gespannt, wie das Print aussehen und sich anfühlen wird.

 

Außerdem …

… werde ich von dem E-Book noch mal Rezensionsexemplare vergeben. An die 5 Exemplare möchte ich in der Facebook-Gruppe »Reziliebe« anbieten, wo ich auch einmal den »Kindsräuber« anzubieten hoffe. Für mich Neuland, bisher habe ich keine Rezensionsexemplare über Facebook vergeben, also lasse ich mich mal überraschen. Wer auf ein E-Book spekulieren will, hat nun die Möglichkeit, sich rechtzeitig anzumelden 😉

 

Ausblick: Wie geht es nun mit »Kindsräuber« weiter?

Eine kurze Antwort kann ich nicht geben, denn ich habe eine riesige – wirkliche riesiege! – Liste an Organisation vor mir. Demnächst kann ich euch auf jeden Fall das Cover versprechen. Auf das bin ich auch angewiesen, denn für die ganzen Überraschungen, die ich zu organisieren gedenke, brauche ich Bildmaterial … und damit genug an Teasern. Sowie ich etwas Neues habe, erfahrt ihr davon.

 

Habt ein wunderbares Wochenende!

 

Advertisements

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s