Die »Geschichten aus dem Keller« machen Platz 2 beim Vincent Preis

Die »Geschichten aus dem Keller« machen den zweiten Platz als »Beste Anthologie« beim Vincent Preis!

Das freut mich sehr, denn in diesem kleinen Horror-Juwel habe ich selbst veröffentlicht. Die Anthologie dreht sich um Keller und damit verbundene Abgründe. Gratulation an Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser für Platz vier bei der besten Kurzgeschichte! »Erneuerung« ist mir als herrlich abgefuckt in Erinnerung geblieben, aber wie soll das eine Kombination von Hexen, Kindern und Häutung auch nicht sein?

Ich habe den Keller wortwörtlich interpretiert, mit einem menschlichen Monster, das darin wohnt, aber auch als psychisches Loch. Meine Kurzgeschichte »Püppchen« verarbeitet ein paar meiner Erfahrungen als Sängerin und schaut hinter die scheinbar hübsche Kulisse der Musikwelt. Anbei ein kleiner Ausschnitt aus der Kindheit der Protagonistin Christa. Wenn ihr noch auf der Suche nach dunkler, aufwühlender, nachdenklich machender Lektüre seid, so holt euch die Anthologie beim Verlag ohneohren!

 

© Bild repostet von Verlag ohneohren
„Die »Geschichten aus dem Keller« machen Platz 2 beim Vincent Preis“ weiterlesen

#facettenreichlesen Vol. 2 (01. – 08.05.2022 @ Instagram & Zoom)

Ich kehre kurzzeitig zurück für das Comeback des Events: #facettenreichlesen!

Vom 01. bis 08. Mai gibt es jeden Tag kostenloses Programm zu Vielfalt in der Literatur für euch, größtenteils live auf Instagram, ein paar Mal auf Zoom. Eine Übersicht zu allen Veranstaltungen findet ihr hier.

In den nächsten Tagen stellen wir die einzelnen Programmpunkte und Gäst*innen näher auf dem Instagram-Account von facettenreichlesen vor. Nicht nur könnt ihr mich bei der Einführungs- und Abschlussveranstaltung, sondern auch bei mehreren Panels erleben. Außerdem lese ich zum ersten Mal aus »Die Helden sind tot« und mache damit offiziell: Ich werde eine Sequel-Anthologie zu »Die Götter müssen sterben« schreiben!

 

„#facettenreichlesen Vol. 2 (01. – 08.05.2022 @ Instagram & Zoom)“ weiterlesen

Nominierung für den Seraph Preis und kommende Social-Media-Pause

Meine Amazonen aus »Die Götter müssen sterben« haben sich auf die Longlist vom Seraph Phantastik Preis als »bestes Buch« geboxt und ich bin so glücklich darüber. Es ist das dritte Mal, dass ich für den Preis nominiert werde, vordem hatten es meine Galgenmärchen »Kindsräuber« und »Hexensold« auf Shortlists geschafft. Aber es ist mein erstes Mal als Verlagsautorin, auch noch mit meinem Verlagsdebüt.

Mit diesem freudigen Anlass verabschiede ich mich in eine längere Social-Media-Pause. Wann ich vollständig zurück bin, weiß ich noch nicht, eventuell dauert es diesmal ein paar Monate. Ich merke, dass mein Kopf zu viel online ist und wie mir dadurch die letzte Strecke meines Studiums erschwert wird. Also werde ich mich erst mal aufs offline Leben, Uni-Kram, Quality Time mit meinen Liebsten und mir selbst konzentrieren.

Ihr kennt es, dunkle Armee: Wer mich dringend erreichen muss, schafft das über den Kontakt. Meine Mails checke ich regelmäßig.

 

„Nominierung für den Seraph Preis und kommende Social-Media-Pause“ weiterlesen