Deadline-Terror, oder: Was alles im Oktober passiert

Ich … bin … so … müüüüüüde! Aber ich kann nicht aufhören!

Kennt ihr das Phänomen, wenn man eigentlich nur begrenzt Zeit hat (z.B. in meinem Fall, wenn die Uni wieder anfängt), aber trotzdem Feuer und Flamme ist, tausend Dinge zu erledigen? So geht es mir gerade. Ich weiß schon jetzt, dass Wochenende wird so hart und heftig, wie es schön wird. Von den nächsten Wochen ganz zu schweigen. Daher schreibe ich diese kleine Liste auf, um mich mental auf das Kommende vorzubereiten.

Ihr könnt lesen und mit mir leiden und freuen oder auch nicht 😉

 

fragezeichen

 

Was steht im Oktober an?

  • Diesen Freitag mit Avem die erste Runde des SPH-Bandcontests zu nageln – hoffentlich!
  • Am Samstag einen Schreibworkshop zum Thema »Plotting« auf dem Rindlerwahn-Autorentreffen zu halten. Hätte ich vor vier Jahren (so lang ist’s schon her!), da ich Mitglied vom Rindlerwahn-Autorenforum wurde, niemals gedacht. Ich freu mich über diese Ehre und bekannte Gesichter wiederzusehen!
  • Auch am Samstag: Mit Avem in Budapest zu spielen. Aufregung!!!
  • Mein 200-Likes-auf-Facebook-Gewinnspiel zu veranstalten – es muss mich nur noch der Hauptgewinn per Post erreichen!
  • Das Finalkapitel von »Die Schönheit des Biests« in der Rohfassung zu beenden. Danach kommen zwar noch zwei Epilog-Kapitel und die massive Überarbeitung, aber hey!
  • Die »Schwarze Galerie« ins Rennen um den Blogbuster zu schicken. Jawollja!
  • Das erste Kapitel meines nächsten Galgenmärchens, den »Kindsräuber«, lesefreundlich zu machen und auf meiner Seite zu präsentieren.
  • Die Avem-Mini-Tour mit dem Gates of Hell Festival zu beenden.
  • Mich für den NaNoWriMo vorzubereiten, um eine erste Rohfassung vom »Kindsräuber« zu fertigzustellen.
  • Meine (bisher unbegonnene) Seminararbeit zum Thema »Doing Family« bis spätestens 31. Oktober abzugeben – argh, manchmal verfluche ich die Uni! Lass mich meine Bücher schreiben!
  • Außerdem wird eine neue Kurzgeschichte von mir veröffentlicht werden: »Die Kinder von Seeldorf« in »Schattenflüsterer«!

 

Uff, essen und schlafen sollte ich auch nicht vergessen … Dann auf in den Kampf um die Deadlines!

Advertisements

5 thoughts on “Deadline-Terror, oder: Was alles im Oktober passiert

    1. Danke, Nike! 🙂 Spaßig wird es auf jeden Fall, aber ich wollte mir auch eben nicht beschönigen, dass der Oktober mir eine Menge abverlangen wird. Zum Glück bin ich ja nicht allein, sondern habe jemanden daheim, der mich immer auf den Boden der Tatsachen zurückholen wird – und der auch dafür sorgen wird, dass ich nicht verhungere!

      Gefällt 1 Person

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s